Zum Hauptinhalt springen

Bernhard Scholl


Mein Weg...........und der Weg meiner Vorfahren


Opa führt Experimente in der Küche durch

Opa war Techniker und lebte in Bochum (Deutschland). Wir wissen nicht viel über ihn, er war an der frühen Radioübertragung beteiligt und führte viele Experimente mit Antennen und komplizierten Geräten in der Küche unserer Großmutter durch.

Im Jahr 1924 starb er leider im Alter von 28 Jahren an den Folgen der Spanischen Grippe. Meine Oma brachte ihn zu einem Erholungsort in der Schweiz, in Graubünden, ihrer einzigen Reise in den Süden, er liegt in der Nähe unseres heutigen Standortes.

 

Mein anderer Opa arbeitet an Flug-Legenden

Mein anderer Opa war in der Luftfahrtindustrie tätig und arbeitete bei Dornier. Die Firma Dornier erfand Fluglegenden wie den Dornier Wal. 1923 ließen sich meine Großeltern in Arbon auf der Schweizer Seite des Bodensees nieder. Meine Oma eröffnete eine Schreibwarenhandlung und mein Opa war Teil des Teams, das die DoX baute, das damals weltgrößte Flugboot, angetrieben von 12 Siemens-Motoren mit 6300 PS.

Die Geschichte des ersten Flugbootes war dramatisch und spannend, verursacht durch die Kriegsgesetze, die Deutschland durchlaufen musste, sie durften keine Fluggeräte oder Flugzeuge mehr herstellen, also entschied sich Dornier, sich in der Schweiz (Altenrhein) niederzulassen, um in Zusammenarbeit mit einer Abteilung in Pisa/Italien diese großen Flugboote produzieren zu können. Der erste Flug, der die DoX testete, war illegal, aber sie gingen das Risiko ein, die Lenkung und die Triebwerke zu testen, indem sie eine Stunde lang mit einer Crew von 12 Mechanikern und Ingenieuren flogen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Opa hat nicht über diesen Erstflug gesprochen, also wissen wir nicht, ob er Teil des Flugteams war.

1935 endete die Geschichte für meine Großeltern in der Schweiz, sie ließen sich auf der anderen Seite des Bodensees bei Friedrichshafen in Fischbach nieder, kauften ein Stück Land und konnten auf diesem kleinen Stück Land den Zweiten Weltkrieg mit der Ernte überleben.

 

Die Karriere meiner Eltern

1956 begannen meine Eltern ihre Karriere und 1958 wurde ich geboren, wuchs mit viel Natur um mich herum auf, Geschichten aus dem Zweiten Weltkrieg, dem "Wirtschaftswunder" und einer schönen Landschaft.

Interessiert an Elektronik, Mechanik, der Geschichte der Menschheit, wuchs ich auf und entschied mich nach einem mehrsemestrigen Mechanikstudium, in die Landwirtschaft zu gehen, um Erfahrungen im Bereich Natur, Pflanzen und Tiere zu sammeln. Nach meinem Studium in Triesdorf (Weihenstephan) arbeitete ich zwei Jahrzehnte lang als professioneller Bio-Gärtner und produzierte Gemüse aller Art.

Ein Teil meiner Studien beschäftigte sich mit Zugpferden und der Verbindung zwischen Naturräumen, Pflanzen, Bakterien und Pilzen, wobei ich auch mit biodynamischen Methoden arbeitete.

Vertraut mit dem Geschäft der Bauernmärkte, des Einzelhandels, der Natur, gründete ich mein nächstes Geschäft, unterstützte private Gärten und beriet Kunden, die mit der Pflanzengesundheit zu kämpfen hatten und mit allen Arten von Ungeziefer zu tun hatten.

Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich mich auf traditionelle landwirtschaftliche Techniken verlassen, aber keine Antworten auf die Herausforderungen unseres Jahrhunderts gefunden, also habe ich nach Antworten in vedischen Schriften, Fukuoka, Carver, etc. gesucht.

Ich kam zu dem Schluss, dass die Fülle in unserer Umwelt eng mit der Fülle unseres Geistes verbunden ist. Überfluss in unserem Bewusstsein ist mit Vielfalt in unserer inneren Welt verbunden.

 

Ein neuer Weg beginnt

Als wir ein Jahr lang eine CSA am Bodensee betrieben und im Bereich der sozialen Landwirtschaft forschten, beschlossen wir, Maßnahmen zu ergreifen, um Pestizide loszuwerden, Methoden der Landbewirtschaftung nur durch die Kräfte unseres Bewusstseins voranzutreiben, mit Unterstützung einer modernen Technologie, die auf den Auswirkungen des Quantenfeldes basiert.


Was ist neu an diesem Ansatz? Die Effektivität der Methode hängt von der ganzheitlichen Umsetzung in allen Lebensbereichen und der persönlichen Umsetzung ab.